Header

Dein. Für immer [Rezension]


Eckdaten:
Autorin: Emma Wagner
Erschienen im Juli 2018
602 Seiten
Dritter Teil der "Für immer Reihe"
Bände können unabhängig voneinander gelesen werden
Rezensionsexemplar

 

Klappentext:
Clara weiß nicht, was sie vom Leben will. Aber sie weiß, was sie nicht will: Nino mit seinen feurigen braunen Augen und seinem unbeugsamen Stolz, der sie mit seiner Arroganz zur Weißglut treibt und sie gleichzeitig fasziniert. Nino, der ihr schon einmal das Herz gebrochen hat. Das Schicksal hat andere Pläne. In Argentinien treffen sie erneut aufeinander, und inmitten brütender Hitze, heller Mondnächte und erotischem Tango knistert es gewaltig. Doch die Zeichen der Zeit stehen alles andere als gut für das Paar … 

Jahre später, in Deutschland: Isabell ist die Tochter eines wohlhabenden Unternehmers, Ben ist Journalist. Darüber hinaus allerdings ist er genau der Typ Mann, mit dem sie nichts zu tun haben möchte: ein Frauenheld mit Tattoos und Motorrad. Ben mit seinen dschungelgrünen Augen und seinem verschmitzten Lächeln lässt ihr jedoch keine Wahl. Sie verliert ihr Herz schneller, als es ihr lieb ist. Aber warum will ihr Vater sie um jeden Preis von Ben fernhalten? Als Ben und Isabell einer Liebe auf die Spur kommen, die Jahrzehnte überdauert hat, und einem Familiengeheimnis, das auch ihrer beider Zukunft mitbestimmt, überschlagen sich die Ereignisse. Hat ihre Liebe eine Chance? 

 

Meine Meinung:
Eine herzergreifende und bewegende Geschichte über die guten und die harten Zeiten. Ich habe zunächst eine schöne und leichte Liebesgeschichte erwartet, aber ich Laufe des Lesens habe ich festgestellt, dass noch viel mehr hinter der Geschichte steckt.

 

Die Autorin entführt einen in ein wunderschönes Land mit vielen unglaublich lieben Charakteren und einer Landschaft, die ich gerne sofort höchstpersönlich besucht hätte. Ich hatte beim Lesen das Gefühl als wäre ich nach Hause gekommen, weil die Charaktere einem ein sehr heimisches und familiäres Gefühl gegeben haben.

 

Die Liebesgeschichte hat mir sehr gut gefallen. Sie hat sich ein einem angenehmen Tempo entwickelt und die Gefühle sind direkt zu mir durchgeflossen, als wäre ich die Protagonistin selbst.

 

Die Geschichte ist sehr vielseitig. Man liest als Leser eine gegenwärtige- und eine vergangene Geschichte. Dabei kann man die gegenwärtige Liebesgeschichte aus der Sicht von Isabell und Ben lesen. Ich mochte das sehr, da ich mich so in verschiedene Personen hineinversetzen und eindenken konnte.

 

Während des Lesens habe ich die Verbindung zwischen den beiden Geschichten immer weiter entdecken können und das, finde ich, hat die Autorin perfekt gemacht. Ich liebe ihre Übergange, zwischen den einzelnen Teilen, und ich liebe es, wie sie das Puzzle Stück für Stück zusammensetzt.

 

Die Wendungen in der Geschichte haben mir teilweise den Atem geraubt und ich musste immer unbedingt wissen wie es weitergeht. Mich konnte die Autorin bis ins Innerste berühren, zum Nachdenken, sowie zum Lachen und Weinen bringen.

 

Der Schreibstil der Autorin war sehr flüssig zu lesen. Sie hat es schnell geschafft einen Film vor meinen Augen zu erzeugen und sie konnte mich ihren Charakteren ganz nahe bringen. Nach dem Lesen kann ich nur sagen, dass mir besonders Clara fehlt. Das Buch hätte unendlich lang sein können, solange ich nur Clara weiter begleiten kann. Sie ist mir sehr ans Herz gewachsen und war mir wie eine Freundin. Ich würde sie am liebsten aus dem Buch, direkt zu mir zaubern. Schade, dass man die tollsten Personen in die Büchern lassen muss.

 

Fazit:
Falls ihr es noch nicht herauslesen konntet, so kann ich euch jetzt nur noch sagen, dass ich dieses Buch fantastisch finde und das ich mich absolut in das Buch, die Geschichte und die Charaktere verliebt habe. Ihr solltet es unbedingt lesen!





Ich habe den Datenschutzhinweis gelesen und akzeptiere diese.

Copyright © 2018 · All Rights Reserved · Büchermonde.com