Header

Glamour Girl - Wer liebt, verliert [Rezension]


Eckdaten:
Autorin: Evelyn Uebach
Band 1
300 Seiten
Erschienen im September 2018
Oetinger Verlag
Rezensionsexemplar


Klappentext:
Dreizehn Stunden hat die Nacht
VICKY verabscheut die Glamourgesellschaften - ihre Oberflächlichkeit, ihre Macht, ihre Intrigen. Sie kann nicht vergessen, was sie ihr genommen haben. Doch plötzlich findet sie sich mittendrin und kann nur hoffen, dass niemand ihre wahre Identität aufdeckt.
CLEA kennt nichts anderes, sie lebt für die Glamourgesellschaften. Vor allem aber lebt sie für Robin Dorville, den Regenten der Saya Nord. 
ROBIN sucht seine Erstharmonie, die zukünftige Regentin. Er ist arrogant, er ist attraktiv, er ist mächtig. Niemand weiß, wem sein Herz wirklich gehört. 
Wer wird sein Glück finden, ohne dabei unterzugehen?

 

Meine Meinung:
Ich hatte mir vor dem Lesen des Buches etwas ziemlich anderes vorgestellt und wurde daher etwas überrascht. Dies aber nur im positivem Sinne. Die Geschcihte wurde in einem sehr angenehmen Tempo und aus verschiedenen Sichten erzählt, was mir schon sehr gut gefallen hat.

 

Die Sicht aus Vicky fand ich immer sehr gradlinig, logisch und nachvollziehbar erzählt. Ich konnte sie schnell in mein Herz schließen und tief in sie eintauchen, wodurch ich schnell herausgefunden habe, wie sie tickt und was ihre Vorhaben sind. Ich fand Vicky als Person sehr mutig, liebenswert, loyal und humorvoll. Am liebsten hätte ich sie aus dem Buch gezogen und als beste Freundin an meiner Seite.

 

Cleas Sicht war für mich nicht ganz durchdringbar, aber trotzdem unglaublich interessant. Ich habe immer versucht durch Clea hinter die Fassaden der Gesellschaft und hinter die Vorhaben von ihr und Robin blicken zu können. Erfolg hatte ich dabei jedoch nicht besonders viel und das rechne ich der Autorin sehr hoch an, da sie so bei mir das Interesse, die Neugier und die Spannung durch das ganze Buch hindurch halten konnte. Auch wenn viele Fragen und Geheimnisse im Verlaufe des Buches geklärt wurden, so konnte ich Clea bis zur letzten Seite hin nicht einschätzen. Sie ist für mich noch immer die geheimnisvolle Person, die ich unbedingt Schicht für Schicht begreifen will.

 

Die Geschichte war sehr spannungs- und emotionsgeladen aufgebaut. Ich habe immer mit Vicky mit gefiebert und ich habe jeden Moment zwischen ihr und Robin genossen. Die beiden haben für mich Humor, Frische und etwas Aktion in die Geschichte reingebracht.

 

Als hätte mich die Autorin mit ihren Worten nicht sowieso schon voll in der Hand gehabt, so hat sie mich Richtung Ende vollkommen von den Socken gehauen. Ich hätte das Buch am liebsten angeschrien, dass es auf keinen Fall zu Ende sein kann.

 

Fazit:
Ich bin absolut begeistert von der Geschichte und freue mich schon sehr darauf den zweiten Band zu lesen. Eine tolle Geschichte, viel Spannung und Gefühle, sowie viele verschiedene und interessante Charaktere, die man nicht so leicht durchschauen kann, machen das Buch für ich zu etwas ganz besonderem.





Ich habe den Datenschutzhinweis gelesen und akzeptiere diese.

Copyright © 2018 · All Rights Reserved · Büchermonde.com